Aktuelles
 
Archiv
 
Schatzkisterl
 
Ameis
 
Brauchtum
 
Historisches
 
Chronik
 
Fotos & Videos
 
Termine
 
Funktionäre
 
Links
Kontakt
 
Nächste Termine

>> 27.08.2017

Staatzer Kirtag

Staatz, VAZ-Musikerheim

>> 27.08.2017

Betty Bernstein Familienwanderung

Staatz, Schlosskeller

>> 01.09.2017

Hausmesse

Firmengelände Michael Hodecek

>> 02.09.2017

Hausmesse - StaatzWirtschaft

Firmengelände Michael Hodecek

>> 03.09.2017

Gemeindewandertag in Enzersdorf

Enzersdorf

Aktuelles

17. Gemeindewandertag in Enzersdorf am 3. September

17. Gemeindewandertag in Enzersdorf am 3. September

Unter dem Titel "Lerne deine Heimat kennen" veranstaltet die Marktgemeinde Staatz jeweils am 1. Sonntag im September einen Gemeindewandertag. Dabei werden abwechselnd die sechs Katastralgemeinden der Marktgemeinde Staatz erwandert. Heuer ist Enzersdorf an der Reihe.
Hardacts: 3. September, Start und Ziel ist das Enzersdorfer Dorfzentrum, ab 9 Uhr Feldmesse mit Philipp Seher und dem Musikverein Staatz. Anschließend Wanderung: Von Enzersdorf insgesamt 9,5 km über den Galgenberg zum Jagateich, danach bis zur nördlichste Gemeindegrenze und über die Bahnunterführung beim Lagerhaus zurück nach Enzersdorf. Nähere Infos: > HP der Marktgemeinde Staatz


Staatzer Kirtag am So., 27. August

Staatzer Kirtag am So., 27. August

Am Sonntag, 27. August 2017 beim Musikerheim in Staatz. Ab 08:30 Uhr Heilige Messe in der Pfarrkirche, ab 10 Uhr Kirtag mit den "Staatzer Egerländern". Nähere Infos: > Link zur HP des Musikvereins


Kultakomben: "Reiskopf und Blach - Mia san vom öftn Hieb"

Kultakomben: "Reiskopf und Blach - Mia san vom öftn Hieb"

Musikkabarett mit Reinhard Reiskopf und Tanja Petrasek am 5. September ab 19:30 Uhr in den Staatzer Kultakomben. Musikalische Erinnerungen an eine Kindheit und Jugend in Simmering. Wer erinnert sich nicht an jenen Ort, an dem er seine Kindheit und Jugend verbracht hat?! Sandkastenfreunde, Kindergarten, Schulzeit, die ersten zwischenmenschlichen Annäherungsversuche. Welch wunderschöne Erinnerungen werden in einem wach, würde man nicht im 11. Wiener Gemeindebezirk der 1970er aufgewachsen sein ... nähere Infos s. > HP der Marktgemeinde


Unser "Gmoakölla" hat geöffnet

Unser "Gmoakölla" hat geöffnet

Endlich ist es wieder so weit: Gemütlich beisammen sitzen bei einem gepflegten Achterl im herrlichen Ambiente unserer Loahmgstettn beim "Gmoakölla".

Öffnungszeiten: Samstag ab 17 Uhr, Sonntag ab 16 Uhr
Die nächsten Termine:
5. und 6. August 2017
12. und 13. August 2017
19. und 20. August 2017
26. und 27. August 2017
... und alle weiteren Termine

Der offene "Gmoakölla" ist ein wichtiger Beitrag, unsere 1998 zur schönsten Kellergasse gewählte Loahmgstettn zu beleben und als Oase der Ruhe und des Genusses auch der nächsten Generation zu erhalten.


Ameiser Kirtag

Ameiser Kirtag

2013 traute sich unsere Jugend erstmals über das Projekt Ameiser Kirtag. Von Anfang an hat das Fest voll eingeschlagen. Mittlerweile hat sich der Ameiser Kirtag durch die souveräne Leistung unserer Jugend bei unseren Gästen als Pflichttermin etabliert.
Das Wetter war perfekt, mit "Fortissimo" und den "Weinberg Musikanten" hat auch der musikalische Rahmen perfekt gepasst.
Herzliche Gratulation der Jugend für die tolle Durchführung. Organisatorisch sind die Burschen und Mädls wirklich Top. Nach der Vorbereitung und diesem intensiven Wochenende haben sie es sich allesamt verdient, so richtig schön geschlaucht zu sein und den tollen Erfolg zu genießen. Wie schön der Ameiser Kirtag 2017 war, könnt ihr euch > hier noch einmal ansehen.


2017 - Beachvolleyballturnier in der Ameiser Arena

2017 - Beachvolleyballturnier in der Ameiser Arena

Am 22. Juli 2017 ging das 10. Ameiser Beachvolleyball-Turnier über die Bühne. Insgesamt waren neun Mannschaften u.a. aus Ameis, Kottingneusiedl, Unterstinkenbrunn und Altruppersdorf dabei. Unser Neo-Bürgermeister Daniel Fröschl und Gemeinderat Andreas Glaser sorgten mit einem "Gratis-Eis für alle" für eine willkommene Erfrischung. Auch der Landtagsabgeordnete Manfred Schulz beehrte uns mit seinem Besuch. Die Siegesehrung wurde von unserer Gemeinderätin Uli Wraneschitz durchgeführt:
Den 3. Platz sicherte sich das Ameiser Team mit Eva, Andi und Harry.
Der 2. Platz ging an das Team aus Kottingneusiedl mit Andreas, Clemens und Andi.
Den 1. Platz gewannen die Unterstinkenbrunner mit Jasmin, Jürgen und Wuza.
Bilder v. Turnier hat Rudi ins Netz gestellt: > Link zu den Turnier-Fotos von Rudi und > hier noch ein paar mehr.


Jetzt kumm

Jetzt kumm

SKOLKA startet wieder voll durch. Der Spitzenauftritt auf der Ö3-Bühne auf dem Donauinselfest, ein neues Album, viele tolle Terime und ein neues Video. Alle Infos gibt's auf der SKOLKA-Homepage oder auf ihrer > FB-Seite. Den Link zum neuen Video gibt's gleich hier: > Link zum Video


Ferienspiel 2017 - Kräuterrallye-Bilder

Ferienspiel 2017 - Kräuterrallye-Bilder

Bilder von der ersten Ferienspiel-Station "Kräuterrallye" bei Maria Richter in Ameis sind auf der FB-Seite von Staatzerleben veröffentlicht: > Link zu den Kräuterrallye-Fotos > Mehr Infos gibt's auf der HP der Marktgemeinde.


Jubiläumsgruß: Die neue CD des MV Staatz

Jubiläumsgruß: Die neue CD des MV Staatz

Zum 60. Jubiläum des Musikvereins Staatz und Umgebung wurde im Jahr 2017 die CD "Jubiläumsgruß" aufgenommen. Insgesamt enthält die CD 16 Stücke, darunter die Märsche "Die Sonne geht auf" von Rudi Fischer oder "Der Zukunft verbunden - NÖ Bauernbund-Marsch" von Daniel Muck. Weiters wurden Stücke wie "Die schöne Galathée" von Franz von Suppé, "Sommernacht in Prag" von Jaromir Vejvoda, die "Feuerwerksmusik-Ouvertüre" von Georg Friedrich Händel oder "STAATZ - Symphonische Tondichtung" von Daniel Muck eingespielt.

Die CD gibt's bei allen Musikerinnen und Musikern des MV Staatz und im > Webshop zu kaufen.


2017 - Erstkommunion-Bilder

2017 - Erstkommunion-Bilder

Am 25. Mai 2017 fand in der Pfarrkirche Ameis die Erstkommunion statt. Unsere drei Erstkommunionkinder Marie, IIvy und Olivia standen im Mittelpunkt des schönen Festes. > Zu den Fotos v. Roland.


Moped-Marathon im Ötztal

Moped-Marathon im Ötztal

Eine Abordnung der "Sons of Ameis" - Flo, Andreas, Benedikt, Michael, Lukas, Harald, Christoph, Streiti, Alex und Marco - nahmen über 600 Kilometer Anfahrt nach Sölden auf sich, um beim Ötztaler Moped-Marathon dabei zu sein. Es war hart, steil und schweißtreibend: Nach 238 km und 5.500 Höhenmeter haben es die Sons ins Ziel geschafft!
Fotos und Infos dazu gibt's auf ihrer > FB-Seite, > hier findest du noch ein paar schöne Bilder.


2017 - Kirchenturm-Renovierung

2017 - Kirchenturm-Renovierung

Am Mittwoch, den 21. Juni 2017 wurde der Abschluss der Renovierung des Kirchenturm-Helmes im würdigen Rahmen gefeiert: Mit der Einsegnung und Montage des neu vergoldeten Kirchenturmkreuzes. Pater Christian übernahm das Einsegnen, die Montage erledigten der Junior-Chef der Renovierungsfirma Sepp Mayerl & Sohn aus Dölsach in Osttirol höchstpersönlich.
> Bilder von der gesamten Renovierung und vom Kirchenturm-Kreuz-Montage-Fest Fotos: Herbert R., Walter, Rosemarie und eigene.
> Auf der Sepp-Mayrl-Homepage kannst du nachsehen, wo die mutigen Männer aus Dölsach sonst noch so herumturnen.


60 Jahre Musikverein, 55 Jahre Jugendkapelle

60 Jahre Musikverein, 55 Jahre Jugendkapelle

Zugegeben, mit dem Wetter hat man gerade beim Festakt und bei der Marschmusikbewertung nicht das große Los gezogen. Wer aber die paar Regentropfen aushielt, wurde mit einer tollen Show belohnt. Und mit kurzen Ansprachen :-)
Am Samstag, 17.06.2017 pünktlich mit Regenbeginn um 16 Uhr startete das bunte Treiben. Schmucke Trachten und fesche Musikantinnen und Musikanten erfüllten den Staatzer Kirchenplatz mit zackig einstudierten Choreografien zu gut bekannten Marschmusik-Ohrwürmern. Gleich der Start mit der auf Kopfsteinpflaster vorgetragenen "Rasenshow" der Niederösterreichischen Militärmusik war sehenswert, ja fast zirkusreif. Die anderen Teilnehmer ließen sich nicht lumpen und griffen ebenso tief in die Unterhaltungskiste.
Als Obmann "Mex" Markus Fischer in seiner Begrüßungsrede von Freudentränen sprach, die da so launig vom Himmel kullern, konnte er die im Regen Stehenden noch nicht vollständig überzeugen. Am Ende verdrückte dann doch der Eine oder die Andere ein Freudentränchen im Bewusstsein über die hohe Schule, die da von "unseren" Musikern auf bestem Niveau geboten wird. Vom Musikverein seit stattlichen 60 Jahren und von der Jugendkapelle seit knackigen 55 Jahren. Liebe Damen und Herren, Mädchen und Burschen: Wir gratulieren herzlich zu eurem Jubiläum. Wir gratulieren zu einer einmaligen Erfolgsgeschichte, an der im Laufe der Jahre auch viele Ameiserinnen und Ameiser Anteil hatten und haben. Da kann man nur stolz sein.
Auf der FB-Seite v. Staatzerleben hat Ingrid ihre > Festl-Bilder bereitgestellt.


Überraschungs-Party

Überraschungs-Party

Am Sonntag, den 28. Mai 2017 gab's im Anschluss zur Maiandacht eine Überraschungs-Party für Pater Christian. Anlässlich seines 75. Geburtstages und des 35jährigen Jubiläums Betreuung Pfarre Ameis wurde er in der Pfarrkirche geehrt. Vor der Kirche spielte die Ortsmusik. Mit Marschmusik ging es ins Dorfwiazhaus, wo noch gemeinsam gefeiert wurde. > Hier geht's zu den Fotos von Walter und Rosemarie.


2017 - 200 Jahre "Schauermontag"

2017 - 200 Jahre "Schauermontag"

Pater Christian Fichtinger und Pfarrer Christian Wiesinger aus Gaubitsch als Vertreter des Dekanats Laa-Gaubitsch (die Pfarre Ameis-Föllim ist Teil des Dekanats Laa-Gaubitsch) mit den Ministrantinnen Kathrin und Verena bei der Andacht in der Wallfahrtskirche Maria Bründl.
Am 29. Mai pilgerten die Föllimer und Ameiser bei der Schauermontags-Prozession zum 200. Mal nach Maria Bründl. Traditionell marschieren die Wallfahrer in einer Art Sternenmarsch in Ameis und Föllim los und treffen sich in Kleinhadersdorf, von wo aus sie gemeinsam zur Wallfahrtskirche ziehen. Auslöser für die Schauermontags-Wallfahrt war bekanntlich ein Hagelunwetter im Jahre 1817. Aber nicht nur. Was wirklich war, kannst du bei uns nachlesen:
"1817 zerstörte ein fürchterliches Hagelunwetter die Ernte in der Umgebung von Staatz (Schauermontag)." Mit diesen nüchternen Worten ist in der Ameiser Chronik das furchtbare Unglück beschrieben, das im Jahre 1817 auch über Ameis hereinbrach.
Der Ernteausfall traf die Menschen gerade damals ganz besonders hart. Es war nämlich nicht nur das Unwetter am Schauermontag, das ihnen damals so arg zu schaffen machte.
Abgesehen davon, dass man gerade die Folgen der Kriege gegen Napoleon (bis 1815) zu überstehen hatte, befand man sich mitten im kältesten Jahrzehnt der letzten 500 Jahre. Dabei wurden insbesondere große Teile von Nordamerika und Europa von einer ganzen Serie folgenschwerer Wettererscheinungen heimgesucht. Ein Hinweis darauf findet sich in der Poysdorfer Chronik: "1813 - 1818 waren Missjahre, die kalt und nass waren, so dass die Leute zum Branntwein griffen und statt Brot Erdäpfel aßen."
Auslöser für die Klimaveränderung war ein Vulkanausbruch in Kolumbien (1809). Ein zweiter Vulkanausbruch im heutigen Indonesien im April 1815 führte dann endgültig zur Katastrophe. Die Klimaveränderung beeinflusste das Wetter so arg, dass das Jahr 1816 als Jahr ohne Sommer in die Geschichtsbücher einging. Frost und Schnee das ganze Jahr über, Unwetter, Überschwemmungen, explodierende Lebensmittelpreise und schließlich Hungersnöte waren die Folge.
Das Jahr 1817 begann nicht viel besser. "Vom 19. bis 22. April schneite es so heftig, dass keine 10 Pferde die Wagen in den Straßen im Schnee vorwärts brachten", steht in der Poysdorfer Chronik zu lesen. Dann das große Unglück: Am Schauermontag wurde durch ein Hagelunwetter unsere gesamte so dringend erwartete Ernte des Jahres 1817 zerstört.
Die Folgen der Klimaveränderung wirkten noch viele Jahre nach. So etwa ist in unserer Chronik vermerkt: "1821 war der kälteste Sommer seit Menschengedenken."
Seit dieser schweren Zeit pilgern die Menschen von vielen Orten aus beim "Bittgang" nach Maria Bründl.
> Werner Kraus hat von der Jubiläums-Andacht Fotos zur Verfügung gestellt.
> Der NöN-Bericht von der 200. Schauermontags-Wallfahrt.


Gemalt und gepflastert

Gemalt und gepflastert

Die Renovierungen der hinteren Stallungen in unserem Dorfzentrum schreiten Schritt für Schritt voran. Die Maler- und Pflasterarbeiten auf der Trettn wurden fertig gestellt. Was noch fehlt sind ein paar neue Lampen, der Kanal- und Wasseranschluss, der Estrich in der alten "Schlobruck" und die Sanierung des Rasens im Garten.
Ein herzliches Dankeschön den zahlreichen fleißigen Helfern!
> Hier die aktuellen Fotos von den Umbauarbeiten.
Die Termine für die noch ausstehenden Arbeiten werden wie gewohnt bekannt gegeben.


2017 - Wallfahrt Maria Dreieichen

2017 - Wallfahrt Maria Dreieichen

Am 20. und 21. Mai 2017 pilgerten die Staatzer Wallfahrer bereits zum 8. Mal nach Maria Dreieichen. Mit dabei waren mit Christa und Fritz, Hans M.-Rieder, Uli und Wolfgang, Brigitte und Hans, Leopold und Johanna und Heidi heuer gleich zehn Ameiserinnen und Ameiser.
Ihren Ursprung hat die jährliche Wallfahrt übrigens in Föllim. Der vielen noch bekannte alte Bunzl-Wirt (Jahrgang 1904) verbrauchte in seinen jungen Jahren bereits einige Schutzengel. Er verlor ein Auge und mit rund 30 Jahren fast sein Leben. Dabei überstand er in schon aussichtsloser Lage eine schwere Krankheit und versprach daraufhin, zum Dank für seine Genesung jedes Jahr nach Maria Dreieichen zu pilgern. Daran hielt er sich immer. Das ging soweit, dass er eines Jahres, in dem er vorher nicht dazu kam, am Christtag im tiefsten Schnee los marschierte und erst am Silvestertag im Wallfahrtsort eintraf.
Vor nunmehr 8 Jahren griff Fritz Hodecek den Brauch seines Onkels wieder auf. Seither pilgern die Wallfahrer aus unserer Großgemeinde von Staatz aus jeden Mai nach Maria Dreieichen.
> Fotos von der Wallfahrt sind auf der FB-Seite v. Staatzerleben veröffentlicht.


Interessante Bilder von unserer Ortsmusik

Interessante Bilder von unserer Ortsmusik

Im Mai und Juni hat unsere Ortsmusik üblicherweise tüchtig was zu tun. Woche für Woche sind in Ameis, Föllim oder Altruppersdorf Einsätze zu spielen. > Hier gibt es jetzt einen Bilder-Rückblick auf ein besonderes Highlight am 28. und 29. Mai 2016. Beim Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerb in Altruppersdorf waren die Musikerinnen und Musiker insgesamt 12 Stunden im Einsatz. Der kurze Film enthält neben vielen schönen Fotos auch einige außergewöhnliche Aufnahmen. > Hier geht es zum Video.


Die Ameiser Jagdhornbläser sind LANDESSIEGER!

Die Ameiser Jagdhornbläser sind LANDESSIEGER!

Unsere Ameiser Jagdhornbläser erspielten sich beim 48. NÖ. Jagdhornbläserwettbewerb in ihrer Gruppe den Landessieg.
Am 20. Mai 2017 traten in Wallsee 33 Bläsergruppen in den drei von den zum Einsatz kommenden Instrumenten abhängigen Leistungsgruppen "ES", "A" und "B" zum Bewerb an.
Die Gruppen aus unserem Bezirk waren besonders erfolgreich. Den Landessieg in der Gruppe "A" errangen die Laaer. In der Gruppe "ES" versäumten die Zayataler Jagdhornbläser, bei denen übrigens Musiker aus unserem Ortsmusikverein mit dabei sind, nur knapp um einen Punkt den Landesmeistertitel. Den Landessieg in der Gruppe "B" gewannen unsere Ameiser Jagdhornbläser. Wir gratulieren herzlich!
> Link zur Ergebnisliste > Link zu den Fotos > Link zum NÖ Landesjagdverband


Neue HP - Musikverein Staatz

Neue HP - Musikverein Staatz

Ab sofort kann man in der neuen Hompage es Musikverein Staatz, die gerade noch rechtzeitig vor dem im Juni stattfindenden Bezirksmusikfest fertig geworden ist, stöbern. Hier der neue Link: > http://mv-staatz.at/


Bernsteinstraße

Bernsteinstraße

Am 21. Mai 2017 um 14 Uhr werden im Staatzer Schlosskeller gleich zwei Ausstellungen eröffnet:

Sonderausstellung Bernstein und Bernsteinstraße
Geschichte und Verlauf der historischen Bernsteinstraße und Präsentation einiger bemerkenswerter Bernsteinfunde.

Ausstellung "Vielfalt Leben rund um den Staatzer Berg"
Die außergewöhnlichen Lebensräume "Staatz NASS & TROCKEN", der Felsenrasen am Staatzer Berg und das neu geschaffene Biotopverbundsystem.

Von Mai bis Oktober jeden Freitag und Samstag ab 16 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 15 Uhr.
Nähere Infos gibt's auf der > HP der Marktgemeinde Staatz. (Bild - Symbolfoto)


Betty Bernstein Familienwanderung auf den Staatzer Berg

Betty Bernstein Familienwanderung auf den Staatzer Berg

Jeden letzten Sonntag im Monat um 15 Uhr gibt es für Kinder eine Betty-Bernstein - Ruinenführung auf den Staatzer Berg. Dabei gehen sie auf eine Reise ins Mittelalter. Sie schlüpfen in verschiedene Gewänder und Rollen und werden so zu Burgbewohnern, bei dem sogar die Ritter mit Schwertern und Lanzen kämpfen.
Termine: 28.05., 25.06., 30.07., 27.08., 24.09. und 29.10.2017. Treffpunkt: Um 15 Uhr beim Schlosskeller. Gegen Voranmeldung sind begleitete Wanderungen jederzeit möglich.
> Alle Infos auf der HP der Marktgemeinde Staatz, > Zur Betty-Bernstein Info-Seite


Historische Bergwanderung auf den Staatzer Berg

Historische Bergwanderung auf den Staatzer Berg

Von Mai bis Oktober finden jeden Sonn- und Feiertag (ausgenommen jeder letzte Sonntag im Monat) Historische Wanderungen auf die Staatzer Burgruine statt. Die geführte Reise geht bis in die Entstehungszeit der Ruine zurück.

Treffpunkt ist um 15 Uhr am Schlossplatz. Dauer rund 1,5 Stunden. Gegen Voranmeldung sind begleitete Wanderungen jederzeit möglich.
> Termine auf der HP der Marktgemeinde
> Infos im NÖ Veranstaltungskalender
> Weitere Infos


Kultakomben-Programm 2017

Kultakomben-Programm 2017

In der Saison 2017 warten die Staatzer Kultakomben mit einem Spitzenprogramm mit vielen Highlights auf:
Programm 2017
10. Jänner 2017: "Des bin i" - Margot Wendt & Band
7. Februar 2017: "Country Time Special" mit Tina Rauch
7. März .2017: "Recharged" Weinviertler Rockband
4. April 2017: "Udo Jürgens - Lieder die im Schatten stehen" - Hannes Rathammer & Band
2. Mai 2017: "Stefan Gössinger" ist "Bernd die Band"
6. Juni 2017: "Männertherapie" - Musikkabarett
5. September 2017: "Mia san vom öftn Hieb" Musikkabarett mit Reiskopf & Blach
3. Oktober 2017: "SMS Quintett" - Holzbläserquintett der MS Staatz
7. November 2017: voixBRASS "Blech einmal anders"
5. Dezember 2017: "Weihnachtsklang" mit dem Männersextett des Falkensteiner Männerchors
> Kulturprogramm 2017 zum Download


Gemeinsames Singen - Die Termine 2017 sind da!

Gemeinsames Singen - Die Termine 2017 sind da!

Die Termine für das "Gemeinsame Singen 2017" stehen schon fest. Grundsätzlich am ersten Mittwoch im Monat wird jeweils ab 16 Uhr gemeinsam gesungen:
- 4. Jänner 2017 im Gasthaus Wiesmann in Waltersdorf
- 1. Februar 2017 im Gasthaus Bernscherer in Ernsdorf
- 8. März 2017 im Dorfzentrum in Enzersdorf
- 5. April 2017 im Gasthaus Skrabal in Wultendorf
- 3. Mai 2017 im Dorfwiazhaus in Ameis
- 7. Juni 2017 im St. Vitusheim in Laa (um 15.00 Uhr)
- 5. Juli 2017 in der Klause in Staatz
- 2. August 2017 im Gasthaus Wiesmann in Waltersdorf
- 6. September 2017 in der Klause in Staatz
- 4. Oktober 2017 im Gasthaus Bernscherer in Ernsdorf
- 8. November 2017 im Gasthaus Skrabal in Wultendorf
- 29. November 2017 im Dorfzentrum in Enzersdorf
An dieser Stelle ein herzliches "Dankeschön" im Namen des Vereines Ameiserleben an Barbara und Erna Zellner für das tolle Engagement für die Menschen in unserer Gemeinde. > Link zum Termin-Download


Unsere Pfarre im Internet

Unsere Pfarre im Internet

Auf der HP der Erzdiözese Wien wird unserer Pfarre sehr schön präsentiert: > Zur HP der Erzdiözese
Hier gibt's auch die Kontaktdaten und im > Kalender sogar die Termine der nächsten Gottesdienste.
Gerne stellen wir die Adresse unter "Ameis - Pfarre" in unserer Linksammlung zur Verfügung.


Es wird bekannt gemacht!

Es wird bekannt gemacht!

In der KG Ameis wird der Posten einer Dorftrommlerin / eines Dorftrommlers frei.
Bewerberinnen und Bewerber sollen robust und wetterfest sein, möglichst ohne Noten trommeln und lauthals ausrufen können. Das Alter ist egal.
Der Posten ist unabhängig von Ausbildung und Erfahrung wenn überhaupt, dann höchstens mit einer krisenfesten Anstellung mit hohem Ansehen in der Ameiser Dorfgemeinschaft dotiert.
Die nötigen Arbeitsgeräte (eine historische aber halbwegs funktionstüchtige Dorftrommel, zwei Buchenholzschläger, ein längerer Ledergurt für die Längeren und ein kürzerer Gurt für die Schmäleren) werden selbstverständlich kostenlos, wenn auch nur leihweise, zur Verfügung gestellt.
Interessierte mit einwandfreiem Leumund und Freude an der Tätigkeit mögen sich ohne Scheu vor der Größe der Aufgabe beim Verein oder bei den Gemeindevertretern / Gemeindevertreterinnen im Ort anmelden.


Kellergassenführungen

Kellergassenführungen

Unsere Loahmgstettn ist eine der schönsten Kellergassen im Weinviertel, über die es so manches Wissenswerte zu entdecken gibt. Kellergassenführungen werden auf Anmeldung das ganze Jahr über angeboten.
Bitte um Voranmeldung bei htrahdyeN niwrE unter 5839023/0860. Nähere Infos findest du auf der Seite vom > "Land um Laa"
SEX



Zum Seitenanfang